Unsere Schule
Unsere Schule
Schulleben
Schulleben
Ein starkes Team
Schulgemeinschaft
Aktuelles
Aktuelles
Förderverein
Förderverein
Gremien
Gremien
ALS von A-Z
ALS von A-Z

Mittagsbetreuung

Betreuungszeiten

Wir bieten Betreuung von 7.00 – 8.00 vor der Schule und bis 17.00 Uhr nach der Schule an.

Damit ist es Familien möglich, ganztägig berufstätig zu sein und ihre Kinder gut aufgehoben zu wissen.

Nach der Schule

Die Kinder melden sich im ersten Betreuungsraum an.

Danach stehen ihnen verschiedene Angebote offen, die vom interdisziplinären Team nach Dienstplan begleitet und betreut werden:

- Mittagessen in der Caféteria
- Betreuungsraum
- Hof
- Bolzplatz
- Bastelraum
- Turnhalle
- PC-Raum
- Musikraum
- Couchecke im Flur
- Villa Kunterbunt
- Werkraum

Mittagessen:

Wir glauben, dass Kinder ohne eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung nicht lernen und gesund aufwachsen können.

Deshalb bieten wir ein warmes Mittagessen in unserer Schulcafeteria an. Die Kosten dafür müssen von den Eltern getragen werden. Bei den Preisverhandlungen waren wir bemüht, eine gute Kosten-Leistungs-Bilanz zu erreichen, unser Anbieter ESSwerk bietet uns beides.

Unsere Cafeteria bietet 80 Plätze an, weswegen wir in zwei Schichten um 12.00 und um 12.45 Uhr essen.

Betreuungsraum:

Hier schlägt das Herz der Betreuung. Ein Betreuer hat immer Dienst am Schreibtisch, der mitten im Raum steht und wo alle Informationen zusammenlaufen. Die Kinder melden sich hier an und ab, kommen mit allem, was sie bewegt hier her. Auf der großen magnetischen Anmeldetafel klebt für jedes Kind ein persönliches Kärtchen mit Foto, auf dem mit einem Magnet angezeigt wird, wo das Kind gerade spielt. Darüber hinaus gibt es hier Tee zum Trinken, die Ausleihe der Außenspiele und Erste Hilfe in Form von Kühlkissen und Pflastern.

Spielen auf dem Schulhof:

Grundschulkinder haben ein großes Bedürfnis, sich zu bewegen, für ihre gesunde körperliche Entwicklung sind diese Bewegungszeiten sehr wichtig, aber auch für die Konzentration ist die frische Luft unentbehrlich.

Die Pausen sind Zeiten, in denen sich die Kinder möglichst frei bewegen können, ihr Spiel und ihre Spielkameraden selbst wählen können.

Selbstverständlich gibt es trotzdem BetreuerInnen auf dem Hof, die als Ansprechpartner für die Kinder zur Verfügung stehen und  um Unfälle und Verletzungen der Schulregeln zu verhindern.

Wir lassen bei fast jedem Wetter diese Pausen draußen stattfinden lassen, außer bei strömendem Regen.

Auf dem Hof kann mit verschiedenen Außenspielgeräten gespielt werden, besonders das Seilspringen, das Gummitwist und die Stelzen sind gefragt. Straßenkreide und kleine Bälle werden ebenfalls häufig ausgeliehen.

Bolzplatz:

Alle für einen – einer für alle12:10 Anpfiff - 35 Minuten jagen zwischen 3 und 25 Jungs und Mädels einer ledernen schwarz-weißen Kugel hinterher. Ähnlich der Fußball-WM bietet der Bolzer im hinteren Bereich des Schulhofs Mannschaftskombinationen jeglicher Nationen Platz für Teamgeist, Bewegung und Erfolge. Ob im Elfmeterschießen oder Turnier, neben dem Training sportlicher Betätigung steht der Spaß im Vordergrund. Auch die Südkurve zwischen den beiden Toren wird oft von neugierigen begeisterungsfähigen Fans zum Anfeuern genutzt. Im weiteren Verlauf des Nachmittags steht unser Fussballplatz Groß und Klein zur Verfügung. Es darf jeder stets in das Spiel einsteigen, desweiteren wird auch schon mal der ein oder andere Betreuer als Auswechselspieler herausgefordert und die Kids machen im fairen Spiel miteinander dem Motto -11 Freunde sollt ihr sein- alle Ehre.

Bastelraum:

Flüssig, fest und flauschig…In unserem Bastelraum gibt es unzählige unterschiedliche Materialien mit denen sich unsere Betreuungskinder kreativ und fantasievoll ausleben können. Neben der Legoecke befinden sich Tische auf denen sich unsere Kinder beim Kleben, Malen, Freundschaftsbänder knoten, Bügelperlen stecken etc. austoben kann. Jedes Kind besitzt ein Fach mit seinem Namen in dem es noch nicht zu Ende gebrachte Dinge lagern kann.  In der pädagogischen Mittagszeit und im Anschluss der Hausaufgabenzeit ist die Tür der Kreativwerkstatt täglich für jeden den Nachmittag über offen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit etwas frei und eigenständig zu entwerfen aber auch etwas unter Anleitung zu basteln oder selbst anderen Kindern eine Idee zu erklären. In Gruppenarbeit wird Jahreszeiten entsprechend unsere Betreuung mit diversen Gemälden und Basteleien verschönert, zum Herbsteinbruch verwandelt sich der Bastelraum in eine Laternenwerkstatt, Dekorationen für das eigene Kinderzimmer werden hier geschaffen oder auch noch ein Geburtstagsgeschenk für Mama kreiert. 

Turnhalle:

Bei schlechtem Wetter öffnen wir in der pädagogischen Mittagspause die Turnhalle, wo die Kinder sich im freien Spiel oder angeleiteten Bewegungspielen austoben können.

PC-Raum:

Der PC-Raum öffnet ein- bis zweimal die Woche, hier können die Kinder sich mit Lernspielen beschäftigen. Zum Eintritt in den PC-Raum berechtigt ein „PC-Pass“, den die Kinder im Anmelderaum reservieren können.

Musikraum:

Der Musikraum bietet Platz zum Tanzen, Matten und Kissen zum bequemen Liegen.

Die Kinder nutzten den Raum nach Absprache auch alleine zum Musikhören und Tanzen, nach Bedarf werden hier aber auch Entspannungsreisen von Betreuern angeboten oder Hörspiele gehört.

Couchecke im Flur:

Im Flur gibt es neben den Kleiderhaken und Kästen auch eine Couchecke mit Büchern, Kuscheltieren und Kissen. Hier lümmeln täglich Kinder und ruhen sich aus, spielen, lesen oder unterhalten sich.

Villa Kunterbunt:

Unser alter Betreuungscontainer hat auf 100 qm eine Küche, ein kleines und ein großes Spielzimmer. Wir nutzen alle Zimmer nach Bedarf. Im großen Spielzimmer gibt es ein Vorrat an Brettspielen und Lego, den die Kinder dann gerne nutzen. In der Küche backen wir zur Weihnachtszeit mit den Kindern Weihnachtsplätzchen oder schneiden Obstsalat für den Mittagssnack.

Werkraum:

Der Werkraum der Schule muss herhalten, wenn besondere Bastelangebote anstehen oder das Wetter besonders schlecht ist. So weichen wir z.B. zum Weihnachtsbasteln gerne in den Werkraum aus.

Hausaufgaben Betreuung:

Um 13.30 Uhr klingelt die Schulglocke und alle Kinder gehen in den Nachmittagsunterricht oder in die Hausaufgabengruppen. In festen Gruppen von ca. 15 Kindern erledigen die Betreuungskinder in höchstens einer Stunde die Hausaufgaben. Die einzelnen Gruppen arbeiten hier mit verschiedenen Motivationssystemen, durch ein Ampelsystem (grüner, gelber, roter Punkt) gibt es eine Rückmeldung an Eltern und Kollegium wie selbstständig das Kind die Hausaufgaben erledigen konnte.

Individuelle Förderung und Nachhilfe kann in diesem Rahmen nicht geleistet werden.

Nachmittagssnack:

Nachdem um 15:00 Uhr  die Hälfte der Betreuungskinder die Schule verlassen hat, kehrt der Spätnachmittag in der Betreuung ein.

Er beginnt mit einem Nachmittagssnack in der Caféteria. Dort können die Kinder in einer ruhigen und gemütlichen Atmosphäre noch eine Kleinigkeit essen und überlegen, was sie gerne am Nachmittag noch tun möchten.

Programm am Spätnachmittag:

Je nach Wochentag gibt es verschiedene Angebote in der Betreuung. Jeden Tag steht der Bastelraum, der Betreuungsraum, die Couchecke im Flur und das Spielen auf dem Hof zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es 2x wöchentlich das Angebot an einer Spiel- und Turngruppe in der Turnhalle teilzunehmen, die von einer ausgebildeten Trainerin angeboten wird.

An anderen Tagen bieten die Betreuer Spiele, Entspannung oder Musikmachen im Musikraum an.

Gegen Ende des Tages wird gemeinsam aufgeräumt bevor die letzten Kinder zusammen mit den Betreuern um 17.00 Uhr die Schule verlassen.

Im Winter bitten wir die Eltern, ihre Kinder nicht mehr um 17.00 Uhr im Dunklen alleine nach Hause gehen zu lassen, sondern sie abzuholen.

Teilnahme an einer AG:

Der Förderverein bietet im Rahmen der ganztägig arbeitenden Schule Arbeitsgemeinschaften zu verschiedenen Themen an. Unsere Betreuungskinder können sich hierfür, genau wie alle anderen Kinder unserer Schule, am Schuljahresbeginn einwählen.

Pünktlich zum AG-Beginn schicken wir die Kinder dann in ihre AG.

Im Laufe des Jahres:

Im Laufe des Schuljahres richten wir uns in unseren Angeboten nach der Jahreszeit und ihren Festen. So wird  entsprechend gebastelt und dekoriert und thematisch immer wieder auf das jeweilig anstehende Fest eingegangen. Wir pflegen hier die kulturellen Traditionen gerade im Hinblick darauf, dass viele unserer Kinder aus anderen Kulturkreisen kommen.

Ferienbetreuung:

Wir bieten innerhalb der hessischen Schulferien 8 Wochen Ferienbetreuung an. Die Kinder müssen hierfür möglichst frühzeitig angemeldet werden, um eine bessere Planung zu ermöglichen. Die Kosten für Ausflüge, Material etc. belaufen sich für die Familien auf 20,--€ pro Woche und Kind. Diese Gebühren werden zusätzlich zu den Betreuungsgebühren erhoben.

Die Ferienbetreuung findet statt:

- Weihnachtsferien – letzte Woche

- Osterferien – beide Wochen

- Sommerferien – 2., 3. und 4. Woche

- Herbstferien – beide Wochen

Anmeldung zur Betreuung:

Die Anmeldung zur Betreuung kann ab Januar für das kommende Schuljahr vorgenommen werden.